Mzamba School Grade 1

 

Die Arbeit auf einer Baustelle, zumal auf einem anderen Kontinent und unter völlig anderen Voraussetzungen als in der gewohnten Umgebung erfordert flexibel reagieren zu können, sich mit dem wenigen Verfügbaren zu arrangieren und oftmals auch durch Improvisation zu neuen Lösungen zu finden. In der Studentengruppe ist dafür spontane Kreativität ebenso wichtig wie Verantwortungsbereitschaft und Teamfähigkeit.


Die Integration der lokalen Arbeiter und die Überwindung von sprachlichen und kulturellen Barrieren ist ein wichtiger Bestandteil der gemeinsamen Bauphasen, die Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort ist entscheidend für die nachhaltige Wirksamkeit unserer Projekte.


Denn zum einen ist in der Umgebung unserer bisherigen Baustellen das Fehlen von Arbeitsplätzen und damit  Erwerbsmöglichkeiten ein zentrales Problem. Die Beschäftigung über wenige Wochen auf einer Baustelle kann dafür nur eine vorübergehende Lösung sein. Entscheidend ist aber auch für unsere lokalen Arbeiter, vorwiegend junge Männer ohne Ausbildung dabei Techniken und Arbeitsweisen zu erlernen und sich neue Fähigkeiten anzueignen.


Zum anderen ist die Bereitschaft auf die konkreten Bedürfnisse der Menschen vor Ort einzugehen und sie in Entscheidungsprozesse mit einzubinden von großer Bedeutungum Akzeptanz und Identifikation mit den entstehenden Einrichtungen zu fördern. Wir müssen uns dazu mit Dorfvorstehern und Nachbarn verständigen und dabei lernen ihre Standpunkte und Probleme zu verstehen.